Anlegerinformationen

Beschwerden

Die Zufriedenheit unserer Kunden und Anleger liegt uns sehr am Herzen.

Wir, die NESTOR Investment Management S.A., fühlen uns dazu verpflichtet, unsere Leistungen im Interesse und zur vollsten Zufriedenheit unserer Kunden und Anleger zu erbringen.

Sollten Sie dennoch mit etwas unzufrieden sein, wenden Sie sich bitte im ersten Schritt an Ihren zuständigen Betreuer oder den Beschwerdebeauftragten der NESTOR Investment Management S.A.

Den Beschwerdebeauftragten können Sie wie folgt erreichen:

Per Post:
NESTOR Investment Management S.A.
Beschwerdebeauftragter
3, Rue Gabriel Lippmann
L-5365 Munsbach

Per E-Mail: info@nimsa.eu

Auch für die Bearbeitung von Beschwerden haben wir uns hohe Standards gesetzt. Eine erste Rückmeldung sowie eventuelle Informationen zum weiteren Verlauf und zur Bearbeitungsdauer erhalten Sie innerhalb von 10 Werktagen nach Eingang Ihrer Beschwerde.

Bei einer nicht zufriedenstellenden Antwort wenden Sie sich dann im zweiten Schritt bitte an das für Beschwerden zuständige Vorstandsmitglied, Herr Jens Schoffelmann. Sollten Sie hier innerhalb eines Monats keine zufriedenstellende Antwort erhalten, haben Sie im dritten Schritt die Möglichkeit, das Verfahren zur außergerichtlichen Beilegung von Beschwerden bei der CSSF (www.CSSF.lu) zu nutzten (Verordnung CSSF 16-07). Bitte beachten Sie, dass der Antrag innerhalb einer Frist von einem Jahr ab Datum, an dem eine Beschwerde bei unserem Vorstand eingelegt wurde, bei der CSSF eingereicht werden muss. Bei Versteichen der Frist, ist der Antrag unzulässig.

Kontaktaufnahme CSSF:
Per Post:
Commission de Surveillance du Secteur Financier
Département Juridique CC
283, route d’Arlon
L-2991 Luxembourg

Per E-Mail: reclamation@cssf.lu
Per Fax: (+352) 26 25 1 - 601

Eine Verpflichtung, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle im Sinne des § 36 Abs. 1 VSBG teilzunehmen, besteht nicht.

Best execution - Grundsätze

NESTOR Investment Management S.A. hat Grundsätze zur Ausführung der Kundenorders eingeführt, die einer regelmäßigen Überprüfung und ggf. Aktualisierung unterliegen. Die Entscheidung, welcher Weg für Handelsaufträge verwendet wird, hängt dabei von zahlreichen Faktoren ab. Der Preis des Vermögensgegenstandes ist dabei ein wesentliches, aber nicht das alleinige Entscheidungskriterium. Weitere Kriterien können z.B. die Kosten der Auftragsausführung, die Geschwindigkeit und/oder die Wahrscheinlichkeit der Ausführung bzw. Abwicklung sein. Sofern Sie weitergehende Informationen zu den Grundsätzen zur Ausführung von Kundenorders wünschen, schreiben Sie uns an: NESTOR Investment Management S.A., 3 Rue Gabriel Lippmann, L-5365 Munsbach.

Umgang mit Interessenkonflikten

NESTOR Investment Management S.A. hat Grundsätze zum Umgang mit Interessenkonflikten entwickelt, die regelmäßig auf Aktualität hin überprüft und ggf. aktualisiert werden. Interessen der Kunden genießen dabei immer Vorrang vor den Interessen der Gesellschaft. Sofern Sie weitergehende Informationen zu dem Umgang unserer Gesellschaft mit Interessenkonflikten wünschen, schreiben Sie uns an: NESTOR Investment Management S.A., 3 Rue Gabriel Lippmann , L- 5365 Munsbach.

Grundsätze zur Abstimmungspolitik in Publikumsfonds der NESTOR Investment Management S.A.

Die Gesellschaft übt, die mit den Anlagen der verwalteten Publikumsfonds verbundenen Aktionärs- und Gläubigerrechte unabhängig und ausschließlich im Anlegerinteresse des jeweiligen Fonds aus. Dabei wird sichergestellt, dass die Ausübung in Übereinstimmung mit den Zielen der Anlagepolitik des jeweiligen Fonds erfolgt.

Die Entscheidungen erfolgen unabhängig von den Interessen Dritter. Dabei soll die Integrität der Märkte auf jeden Fall gewahrt werden.

Die NESTOR Investment Management S.A. übt die Stimmrechte mit dem Ziel aus, die Interessen der Anleger auf wirtschaftlich rentable Weise zu schützen. Die mit den verwalteten Fondsvermögen verbundenen Stimmrechte innerhalb Deutschlands werden deshalb grundsätzlich ab einer Beteiligungshöhe von 3% oder in begründeten Einzelfällen ausgeübt.  In anderen Ländern werden Stimmrechte nur wahrgenommen, wenn es unter Abwägung der Belange und unter Berücksichtigung der Kosten sinnvoll erscheint.

Eine Ausübung der Stimmrechte erfolgt somit grundsätzlich unter Abwägung der Belange des Einzelfalls und insbesondere unter Berücksichtigung des Anlegernutzens und der damit verbundenen Kosten für die Wahrnehmung der Stimmrechte.

Die Stimmrechte werden entweder direkt oder indirekt durch einen Bevollmächtigten ausgeübt.

Die Stimmrechtspolitik wird regelmäßig, mindestens jährlich, überprüft und gegebenenfalls angepasst.

Mitwirkungspolitik der NESTOR Investment Management S.A.

Ausübung von Aktionärsrechten
Die Gesellschaft übt, die mit den Anlagen der verwalteten Publikumsfonds verbundenen Aktionärs- und Gläubigerrechte unabhängig und ausschließlich im Anlegerinteresse des jeweiligen Fonds aus. Dabei wird sichergestellt, dass die Ausübung in Übereinstimmung mit den Zielen der Anlagepolitik des jeweiligen Fonds erfolgt.

Die Entscheidungen erfolgen unabhängig von den Interessen Dritter. Dabei soll die Integrität der Märket auf jeden Fall gewahrt werden.

Die NESTOR Investment Management S.A. übt die Stimmrechte mit dem Ziel aus, die Interessen der Anleger auf wirtschaftlich rentable Weise zu schützen. Die mit den verwalteten Fondsvermögen verbundenen Stimmrechte innerhalb Deutschlands werden deshalb grundsätzlich ab einer Beteiligungshöhe von 3% oder in begründeten Einzelfällen ausgeübt.  In anderen Ländern werden Stimmrechte nur wahrgenommen, wenn es unter Abwägung der Belange und unter Berücksichtigung der Kosten sinnvoll erscheint.

Eine Ausübung der Stimmrechte erfolgt somit grundsätzlich unter Abwägung der Belange des Einzelfalls und insbesondere unter Berücksichtigung des Anlegernutzens und der damit verbundenen Kosten für die Wahrnehmung der Stimmrechte.

Die Stimmrechte werden entweder direkt oder indirekt durch einen Bevollmächtigten ausgeübt.

Die Stimmrechtspolitik wird regelmäßig, mindestens jährlich, überprüft und gegebenenfalls angepasst.

Überwachung wichtiger Angelegenheiten von Portfoliogesellschaften
Die Überwachung der Unternehmen erfolgt durch Kenntnisnahme der von den Gesellschaften zur Verfügung gestellten Berichte und durch Adhoc-Mitteilungen. Darüber hinaus kann die NESTOR Investment Management S.A. auch direkt Kontakt - z. Bsp. über die Investor-Relations-Verantwortlichen - zu den Aktiengesellschaften aufnehmen.

Meinungsaustausch mit anderen Interessenträgern der Gesellschaft
Grundsätzlich hat die NESTOR Investment Management S.A. keinen direkten Kontakt zu anderen Interessenträgern der in ihren Fonds verwalteten Gesellschaften. Sollte sich ein Meinungsaustausch jedoch als nützlich erweisen, schließt die NESTOR Investment Management S.A. nicht aus, diesen zu führen.

Die Zusammenarbeit mit anderen Aktionären
Grundsätzlich arbeitet die NESTOR Investment Management S.A. nicht mit anderen Aktionärsgruppen zusammen, da die von ihr gehaltenen Positionen im Vergleich zur Marktkapitalisierung zu gering sind. Im Einzelfall kann es aber geboten sein, eine Zusammenarbeit anzustreben, wenn es zum Schutz der Interessen der Aktionäre dienen kann. Deshalb schließen wir eine Zusammenarbeit nicht generell aus.

Umgang mit Interessenkonflikten
Die Interessen der Kunden genießen Vorrang vor den Interessen der Gesellschaft. Die NESTOR-Investment Management S.A. hat entsprechende Grundsätze entwickelt. Alle Mitarbeiter und Gesellschaftsorgane sind an diese Grundsätze gebunden damit die Einhaltung des Vorrangs der Kundeninteressen vor dem eigenen Interesse gewährleistet wird.

Veröffentlichung von Jahresberichten zur Mitwirkungs- bzw. Abstimmungspolitik
Da die von der NESTOR Investment Management S.A. in den Fonds gehaltenen Aktien in der Regel nur einen sehr geringen und unbedeutenden Anteil an den beteiligten Unternehmen repräsentieren und ein evtl.  Abstimmungsverhalten auch in der Regel keinen Einfluss auf das Abstimmungsergebnis hat, verzichtet die Gesellschaft auf die Veröffentlichung eines Jahresberichtes über die Umsetzung ihrer Mitwirkungspolitik und ihres Abstimmungsverhaltens.

Weitere Informationen
Weitere Informationen finden Sie in den Verkaufsprospekten und in den Halb- und Jahresberichten der Fonds.

Vergütungsgrundsätze

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.

Investmentsteuergesetz 2018: Information über Selbstdeklaration zum Zweck der Teilfreistellung

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.

Unterverwahrer der Verwahrstelle

Eine Übersicht der Unterverwahrer der Verwahrstelle European Depositary Bank SA finden Sie hier.